Wohnraum in München bleibt im deutschlandweiten Vergleich weiterhin am teuersten…

Wohnraum in München bleibt im deutschlandweiten Vergleich weiterhin am teuersten und trotz der bereits oft kaum zu bewältigenden Kosten steigen die Mietpreise in der bayerischen Landeshauptstadt sogar noch weiter an.

In einer aktuellen Markt-Analyse von immowelt.de wurden die Mietpreise aller 14 deutschen Städte mit über 500.000 Einwohnern verglichen. In München haben die Mietpreise demnach um 61 Prozent zugelegt womit man mittlerweile durchschnittlich 17,90 Euro pro Quadratmeter zahlen muss. "Aber nicht nur die Miete erreicht dort einen Spitzenwert – auch der Anteil leerstehender Immobilien ist niedriger als in allen anderen untersuchten Städten und geht auf die 0 Prozent zu. Der Mietmarkt in München ist somit nicht nur am teuersten, er ist praktisch auch leergefegt", heißt es in der Studie.

Höchste Zeit diesen Wahnsinn nicht länger hinzunehmen! Am 15. September gehts daher gleich doppelt auf die Straße gegen hohe Mietpreise und für bezahlbaren Wohnraum.

Den Start macht die von der verdi.jugend und evg-jugend organisierte "Ohne Moos Wohnungslos!"- Demo, die am DGB-Haus um 14 Uhr beginnt. Von dort wird gemeinsam lautstark gegen Privatisierung und Gentrifizierung durch die Münchner Innenstadt protestiert um sich anschließend der Großdemonstration #ausspekuliert anzuschließen. Mit #ausspekuliert soll eine Woche vor dem Einzug der Wiesnwirte aufs Oktoberfest ein symbolischer Auszug der Münchner organisiert werden um auf die Münchner Wohn- und Mietsituation aufmerksam zu machen

Die Probleme bei der Wohnungssuche und die sich verschlechternde Lage auf dem Wohnungsmarkt in München gehen alle von uns an. Bezahlbarer Wohnraum ist in unserem Interesse, darum lasst ihn uns gemeinsam gegen Spekulanten, Investoren und Staats- wie Stadtregierung durchsetzen! Deswegen alle am 15. September auf die Straße!

Großdemonstration: Ohne Moos Wohnungslos! bei #ausspekuliert

Ausspekuliert – Demo für bezahlbaren Wohnraum

—-

Foto (Block, flickr/Casey Hugelfink, CC BY-SA 2.0)
https://www.flickr.com/photos/caseyhugelfink/13889171186/