"Es ist nicht so, dass es nur diese rechte Kampagne für den Brexit gab. Inn…

"Es ist nicht so, dass es nur diese rechte Kampagne für den Brexit gab. Innerhalb der Gewerkschaftsbewegung zum Beispiel gab es durchgehend auch linke und progressive Stimmen, die sich für einen Brexit ausgesprochen haben. Und auch die Abstimmung selber war immerhin die größte demokratische Entscheidung in der Geschichte unseres Landes. Ich denke nicht, dass die Mehrheit der WählerInnen aufgrund der xenophoben oder immigrantenfeindlichen Hetze der Rechten für den Brexit gestimmt hat. Ich denke vielmehr, dass es der Respekt vor einem gewählten Parlament, also das Verlangen nach nationaler Selbstbestimmung ist, was viele bewegte für den Brexit zu stimmen." So erklärt Johnnie, der Generalsekretär der YCL die aktuelle Lage.

Mark und Jann haben ihn und Robin für die POSITION interviewt, ihr könnt es hier nachlesen: https://www.sdaj.org/…/brexit-corbyn-class-struggle-positi…/